5 Herbst-Outfits mit dem gewissen Etwas

Inspirationen, Inspirationen. Entdecke 5 stilvolle Herbst-Outfits für den Mann - kein Mainstream.

Inspirationen für Herbst-Outfits für Herren

Herbst-Outfits, die wohl schönste Zeit für deinen Stil. Es wird Zeit, dass wir uns wieder etwas mehr einpacken. Jetzt kannst du deine ganzen Layering-Skills auspacken. Schicht für Schicht.

Ziel des Artikels: Dir neue Inspirationen für deine Herbst-Outfits zu liefern, die du vielleicht so noch nicht auf dem Schirm hattest. 

Es bleibt zu betonen, dass dies Highlight-Kleidungsstücke deines Outfits sind. Es gelten weiterhin die Regeln eines minimalistischen Ansatzes. Mehr dazu findest du im Ratgeber: Capsule Wardrobe.

Entdecke auch den ausführlichen Ratgeber zu Herbstjacken.


Herbst-Outfits für Männer im Ratgeber

Quelle: @igeeokafor auf Instagram

Tipp 1: Half-Zipper (Troyer)

Es geht los mit markanten Statement-Pullovern mit sogenannten Troyer-Kragen (Half-Zipper). Hört sich jetzt nicht besonders an, aber stell dir vor, du wählst ein schweres Material (z. B. dicken Strick oder Fleece) und kombinierst dieses mit schönen Herbstfarben? Dann sieht die Sache schon wieder anders aus. Der Troyer-Pullover war im Herbst/Winter in meinem Outfit oft ein wichtiger Begleiter. Er sieht nicht nur ziemlich chic aus, sondern hält mit dem hohen Kragen auch schön warm. 

Stil-Tipp: Unter den Pullover solltest du immer eine Kontrastfarbe tragen. Ein simples weißes T-Shirt oder ein weißes Hemd mit Kragen kommt richtig gut.

Alternativ zu Strick bietet sich auch Baumwolle an. Hier machen es die dänischen Jungs von LesDeux ziemlich gut.


Herbst Outfits für Herren im Ratgeber auf Contemporist

Tipp 2: Modern Sweatwear

Achtung, wenn Karl Lagerfeld (RIP) die folgenden Zeilen wohl liest, dreht er sich im Grab um. Das nächste Herbst-Outfit für den Mann dreht sich voll und ganz um Sweatwear. Sweatwear ist nicht nur eine “Jogginghose”, sondern kann mit modernem Schnitt ein wichtiger Bestandteil deines Stils sein.

Vor allem eine Sweathose im Chino-Schnitt kann eine geeignete Wahl sein. Sie hat den Vorteil, dass sie nicht nur sehr bequem ist, sondern durch Passform und Optik seriös wirkt. Zudem verliert sie nie ihre sportliche Herkunft. Meister in diesem Handwerk ist die britische Marke Sunspel, die wir damals schon bei Snobtop im Sortiment hatten. Qualitativ hochwertige Basics, modern interpretiert. In Zeiten von Corona und Home-Office haben sie den “Trend” des Home-Office Chic genutzt und noch mal an ihrer Produktpalette gefeilt.

Eine klasse Hose, die perfekt für den Alltag ist, leicht zu kombinieren ist und vielfältig getragen werden kann, sei es im Büro oder in der Kneipe. Achtung, die folgenden Bilder sind tatsächlich “coole Jogginghosen”. 🙂

Auf der Suche nach einer stilvollen Winterjacke? Ab zum Ratgeber: Winterjacken für Herren.


 

Herbst Outfit für den Mann in Monochrom-Farben

Quelle: Unrecorded

Stil 3: Monochrom-Farben

Das nächste Herbst-Outfit für den Mann klingt in der Theorie einfach, ist aber in der Praxis umso schwerer. Warum? Weil sehr viel falsch gehen kann. Das Kombinieren von ähnlichen Farben ist eine Kunst. Und passt zum Herbst mit seinen typischen Naturfarben umso besser. 

Das Prinzip des Monochrome-Outfits (oder auch Ton-in-Ton) ist Einfarbigkeit. Durch leichte Farbnuancen bzw. Abstufungen entsteht ein ziemlich eleganter Look. 

Für Monochrome-Outfits sollten in der Regel warme Naturfarben (Beige, Braun, Olive etc.) genutzt werden. Aber auch Outfits in komplett schwarz, Blau oder Grau sind möglich. Weiss eher nicht, es sei, denn du möchtest wie St. Tropez wahrgenommen werden.

Wenn du Naturfarben miteinander kombinieren möchtest, dann kann ich dir Artknit Studios (italienische Marke) empfehlen, die diesen Stil mit Strick perfektionieren. Auch das holländische Label Unrecorded schafft es Monochrom-Farben verdammt cool aussehen zu lassen.

Eine Option bietet auch die Kombination von dunklen Farben:


Stil 4: Warme Overshirts

Wenn du den Stil-Blog Contemporist schon länger verfolgst, dann wirst du schon öfter über Overshirts gestolpert sein. Im Ratgeber zu den Frühling-Outfits findest du dazu noch einiges an Info. Aber jetzt sind wir im Herbst und da weht ein kühles Windchen, gefolgt von Sonnenschein. Mal kalt, mal warm. Dein Outfit sollte sich entsprechend anpassen können.

Mit einem schweren Overshirt gelingt dir das einfach. Ein Winter-Overshirt ist in der Regel aus dickerem Material als ein Sommer-Overshirt, oftmals Wolle. Manche sind auch gefüttert und nennen sich Padded Overshirts. Ob Padded oder Heavy Wool Blend, ein Overshirt ist dein cooler Kumpel im Outfit. Dein LL Cool Jay, immer bei dir. 

Leicht zu kombinieren mit beinahe jedem Kleidungsstück, sei es Hemd, T-Shirt, Rollkragenpullover oder Hoodie. 

Stil-Tipp: Gerade im Herbst wirken Overshirts mit Karomuster in Herbstfarben sehr passend.

Schau mal beim Londoner Label Wax London vorbei, die sich auf Overshirts spezialisiert haben. Alternativ bei Percival, Klassiker. Du siehst, wie immer gibt es hier kein Mainstream.


Stil 5: Retro Strick

Ein wirkliches Schmuckstück, der Retro Strick. Und hier gibt es ehrlicherweise gar nicht viel zu sagen, denn die Kleidungsstücke sprechen für sich. Strickmode im Vintage-Design begleitet uns schon sehr lange. Dabei spielt nicht nur ein Retro-Design eine Rolle, sondern auch die klassischen Vintage-Schnitte wie ein Pullunder.

Strick mit großem V-Neck oder Pullunder sind hervorragende Optionen, um etwas Retro-Flair in dein Outfit einfließen zu lassen. Bei Strickmode für Herren mit Retro-Optik ist es ähnlich wie bei Hawaiihemden – weniger ist mehr. Nicht übertreiben. Aber bitte machen.

Fazit: Herbst-Outfits für Männer

Ich möchte gerne noch einmal betonen, dass ich mit diesen Inspirationen nicht zum blinden Konsum anregen möchte. Alle dargestellten Marken legen Wert auf eine möglichst nachhaltige Produktion (soweit den Websites einsehbar). Ergänze die Teile zu deinen Outfits, verfeiner deinen Stil und personalisiere ihn.

Hast du Fragen? Dann freue ich mich wie immer über einen Kommentar.

Leave a Reply

Your email address will not be published.