1658106247.8dd5717.0333c209372a4cea8949a0c570cb4b94

Warum Du ein Stehkragenhemd haben solltest

Nie ohne mein Stehkragenhemd. Warum, weshalb und Wieso jetzt in diesem Guide.

 

Warum?

Das frage ich mich oft. Warum sehe ich Stehkragenhemden so selten an Männern? Meine einzige halbwegs einleuchtende Erklärung: Es muss die ungewöhnliche Kragenform und die lockere Optik des Hemdes sein. Gut, der einzige Nachteil ist gewissermaßen, dass das Hemd nicht mit einer Krawatte getragen werden kann. Allerdings heißt dies nicht, dass es nicht zu seriösen Anlässen kombiniert werden kann. Im Gegenteil. Wie das geht und warum ich so ein Bekenner des Stehkragenhemdes bin, siehst Du in diesem Guide.

So solltest du als Mann ein Stehkragenhemd tragen

Bild von L’Estrange London auf Instagram

Ein Klassiker – seit dem 19. Jahrhundert

Die Geschichte des Stehkragens lässt sich bis in das 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Damals waren die Hemdkragen nicht an das Hemd angenäht, sondern lediglich festgeknöpft. Dies hatte den Vorteil, dass sie relativ schnell und einfach gewaschen werden konnten. Nachteil: Das Waschen mit Stärke war damals nur den “Wohlbetüdelten” vorenthalten. Das “Fußvolk” wiederum musste sich mit flachen Krägen begeben. Zum Glück, wie wir heute sagen können. Denn durch unzählige kreative Variationen resultierte somit der typische Stehkragen daraus.

So kannst Du ein Stehkragenhemd kombinieren

Eine blaue Kombination aus einem Stehkragenhemd

Hemd von NOLABEL – 69,00 | Hose von NOLABEL – 119,00 | Adidas Sneaker bei Arket – 129,00 | Sonnenbrille von VIU – 145,00

Das Schöne an Herrenhemden ist doch, dass sie sich flexibel zu beinahe jedem Outfit kombinieren lassen. Egal ob du ein weißes, blaues, graues oder dunkelgrünes Hemd hast, es passt eigentlich immer. Gleiches gilt für ein Stehkragenhemd.

Moderne Stehkragenkombination für einen Mann

Im Vergleich zum „normalen Hemd“ trägst Du ein Stehkragenhemd lockerer. Dabei kannst Du es in die Hose stecken oder easy hängen lassen. Durch den modernen Stehkragen bekommt dein gesamtes Outfit einen sportlichen aber dennoch seriösen Stil. Kombiniere dieses mit einer Stoffhose, einer Jeans, einer Sweatpants oder zum Anzug. Die Grenzen sind frei, trau Dich.

Die Kombination aus Hellblau und Grau bei einem Stehkragenhemd

Hemd von NOLABEL |  Hose von NOLABEL – 119,00 | Sneaker von Veja – 129,00

Unsere Tipps

  • Keep it simple: Je weniger Du zu Deinem Outfit kombinierst, desto moderner und edler sieht es aus
  • Zwei Stehkragenhemden sollte jeder Mann im Kleiderschrank haben; zB. in Hellblau und Weiß
  • Sneaker, zum Beispiel in Weiß und ohne sichtbaren Socken, wirken besonders modern und sportlich dazu
  • Achte auf Qualität und Nachhaltigkeit: Fast Fashion ist ein absoluter CO2-Verursacher, achte auf Marken mit transparenten Herstellungsprozessen, wie zB. NOLABEL oder Arket (übrigens: wir werden Dir in Zukunft mehrere nachhaltige Herrenmode Labels präsentieren)

Bitte nicht:

  • farbige Stehkragenhemden, wenn überhaupt nur im Sommer und zu einer einfarbig dezenten Hose
  • Max. zwei Knöpfe öffnen, sonst wirkst Du wie ein Gigolo – es sei denn Du möchtest es

Inspirationen von Profis

So kombinierst du ein Stehkragenhemd im Outfit als Mann

Bilder von Remy auf Instagram

Credit: Titelbild von Remy: https://www.instagram.com/p/BqaVlXhly81/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.